Menu

Stifter – Stiftung – Stiftungszweck

Name Atlas Stiftung
Sitz Augustinergasse 21, CH-8001 Zürich
Stifter Reginald Toms und Alice Mary Toms
Rechtsform gemeinnützige, steuerbefreite Stiftung
Gründung 18. September 1972
Stiftungszweck Beschaffung von Wohnungen für betagte Schweizer Bürger aus dem Mittelstand zu günstigen Bedingungen
Stiftungsrat Dr. Markus A. Frey, Präsident
Dr. Hans Baumgartner
Prof. Dr. Christina Jeanneret
lic. oec. HSG Philipp Oberli
lic. iur. Andreas F. Vögeli
Direktor lic. oec. HSG Philipp Oberli
Aufsichtsbehörde Eidgenössisches Departement des Innern (EDI), Bern

Die Atlas Stiftung entstand aus der privaten Initiative des englischen Stifter-Ehepaars Reginald und Alice Mary Toms. Sie wurde am 7. Juni 1972 gegründet und hat ihren Sitz in Zürich.

Reginald Toms war viele Jahre weltweit im Immobiliengeschäft und im Bergbau tätig. Nach seiner Pensionierung liess sich das Paar 1958 im schweizerischen Coinsins im Kanton Waadt nieder, wo Ende des letzten Jahrhunderts beide dann auch ihre letzte Ruhestätte fanden.

Der Lebensabend in der Romandie prägte das Ehepaar Toms, indem es während vieler Jahre die Gastfreundschaft der Schweizer Bevölkerung erfahren durfte. Als Ausdruck der Wertschätzung ihrerseits verdankten Reginald und Alice Mary Toms dies mit einer grosszügigen Schenkung. Auf dieser finanziellen Grundlage wurde im Jahre 1972 die Atlas Stiftung errichtet.

Die Idee der Schenkung als Zeichen der Wertschätzung und des Dankes liegt auch dem Stiftungszweck zu Grunde. Dieser besagt, für betagte Schweizer Bürgerinnen und Bürger aus dem Mittelstand Wohnungen zu attraktiven Bedingungen bereitzustellen. In diesem Sinne errichtete und betreibt die Atlas Stiftung die Seniorenresidenzen Konradhof (Winterthur), Spirgarten (Zürich) und Südpark (Basel).

Die Finanzdirektion des Kantons Zürich hat die Atlas Stiftung wegen ihres ausschliesslich gemeinnützigen Engagements von jeglicher Steuerlast befreit. Die Atlas Stiftung untersteht der Aufsicht durch das Eidgenössische Departement des Innern (EDI).